Skifreizeit im Ahrntal 2018

Ahrntal 2018Am Abend des ersten März ging unsere mit Spannung erwartete Skifreizeit endlich los. Nach 12 Stunden Fahrt kamen wir im verschneiten Ahrntal an und bezogen unser Hotel. Heute wurde nur noch Organisatorisches geklärt und ein Spaziergang gemacht, bevor es am nächsten Tag auf die Piste ging.

Für viele war es das allererste Mal. Die Anfänger lernten die Grundlagen des Skifahrens zunächst im Klausi-Land. Aber auch die Fortgeschrittenen hatten ihren Spaß. Egal ob man im Kinderland oder auf der schwarzen Piste fuhr, mittags trafen sich alle zum Mittagessen in der Talstube. Nach diesem ersten spannenden Skitag probierten wir auch Apres-Ski aus und alle hatten ihren Spaß.

An den nächsten beiden Tagen fuhren wir wieder Ski und auch die Anfänger gingen auf die Piste. Abends besuchten wir eine Skishow mit Freestylespringern und Formationsfahrten, die uns staunen ließ. Der Montagabend wurde etwas ruhiger, nachdem es auf der Piste drei Verletzte gegeben hatte, die aber auch die einzigen bleiben sollten. Am Dienstagmorgen schrieben wir den Mathelernstand und danach fuhren wir nach Kasern, wo man rodeln und langlaufen konnte. Es schneite ziemlich doll. Am Abend fand dann die Mrs ./ Mr. Ahrntal Wahl statt. Bei dieser traten jeweils ein Mädchen und ein Junge aus jeder Klasse in verschiedenen Spielen gegeneinander an. Von Limbotanz bis zu Liederraten war alles dabei und wir hatten viel Spaß, aber am meisten lachten wir, als die Lehrer zu Skischülern wurden und von den Kandidaten erklärt bekamen, wie man Skischuhe anzieht. Nach jeweils drei Spielen für die Mädchen und die Jungs stand fest, dass Karsten aus der 8d Mr. Ahrntal 2018 ist und Katja aus der 8c Mrs. Ahrntal 2018.

Am nächsten Tag stand für alle wieder Ski auf dem Programm, für die Fortgeschrittenen sogar ein Rennen. Später probten wir unsere Auftritte für den Abschlussabend. Donnerstag war dann unser letzter Skitag und trotz Wehmut hatten alle noch einmal ihren Spaß. Nach dem Mittagessen fand ein Klassenrennen statt, wobei alle zusammen noch einmal ihr Können zeigen konnten. Nach unserem letzten Abendessen startete der Abschlussabend. Jede Klasse präsentierte zwei Acts, entweder einen Song, einen Tanz oder eine Modenschau. Es wurde viel gelacht. Auch die Lehrer hatten ein Lied passend zur Skifreizeit vorbereitet und ernteten dafür reichlich Applaus. Außerdem wurden die Sieger der beiden Rennen bekannt gegeben. Den Klassenwettbewerb gewann die 8a. Als abschließender Programmpunkt wurde ein Lied zur Verabschiedung von Herrn Buschhaus präsentiert, dessen letzte Skifreizeit diese gewesen ist, mit anschließender Ansprache von Herrn Buschhaus.

Am nächsten Morgen ging es dann mit dem Bus und vielen tollen Erinnerungen im Gepäck nach Hause. Die Skifreizeit war für alle, egal ob Anfänger oder Profi, ein unvergessliches Erlebnis und hat uns großen Spaß gemacht.

Talisha Mroß