Katholische und evangelische Religionslehre

Der Religionsunterricht ist gleichermaßen offen für kirchlich integrierte, suchende und nicht gläubige Schülerinnen und Schüler. Er vermittelt Sachwissen, gibt Impulse zur Selbstreflexion und Hilfen bei der ethischen und spirituellen Lebensorientierung.

Der Religionsunterricht wird an unserer Schule durchgehend in allen Jahrgangsstufen bis zum Abitur angeboten, in den Klassen 5 und 6 konfessionsübergreifend im Klassenverband.

Die evangelische und die katholische Fachgruppe arbeiten eng zusammen, beispielsweise durch gemeinsame Fachkonferenzen, die Entwicklung gemeinsamer Unterrichtsmodelle und den gemeinsamen Besuch von Fortbildungen.

 

Katholische Religionslehre

Das Fach Katholische Religion wird in allen Jahrgangsstufen angeboten. Detailierte Informationen stehen zum Download (PDF) bereit:

(Stand: 30. April 2014)

 

Evangelische Religionslehre

Der Evangelische Religionsunterricht zielt ab auf die Vermittlung der christlichen Wurzeln protestantischen Glaubens. Hierdurch soll ein besseres Verständnis des gemeinsamen europäischen Kulturerbes gewährleistet werden. In unserer demokratischen Gesellschaftsordnung bietet der evangelische Religionsunterricht ein Angebot von zeitlich unabhängigen Werten, christlich-fundierter Orientierung und sozial motivierter Integration. Gemäß der Absprachen zwischen dem Land NRW und der Evangelischen Landeskirche von Westfalen findet der Evangelische RU auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse der Theologie und dem Evangelium von Jesus Christus statt.

Inhaltliche und leistungsbezogene Vorgaben ergeben sich aus den Materialien.

Fachvorsitz, Schulseelsorgerin: Frau von Pock

(Stand: 30. April 2014)