Erfolgreiche Teilnahme am Regionalwettbewerb "Jugend debattiert"

JD2018Unsere teilnehmenden Schülerinnen und Schüler konnten auf dem diesjährigen Regionalwettbewerb von "Jugend debattiert" überzeugen.

In der Regionalqualifikation der Altersgruppe 1, an der Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 8 und 9 teilnehmen, wurden folgenden zwei Themen debattiert: "Sollen in öffentlichen Grünanlagen Sportgeräte für die Allgemeinheit aufgestellt werden?" und "Sollen Läden auch an Sonntagen öffnen dürfen?". Bereits nach den Qualifikationsdebatten erreichte Martha Sonström aus der Klasse 9d einen hervorragenden sechsten Platz, während Maximilian Schwalm aus der Klasse 9a sich für das Regionalfinale qualifizieren konnte.

Die Debatte zum Finalthema "Soll Videoüberwachung auf Bahnhöfen mit automatisierter Gesichtserkennung ausgestattet werden?" eröffnete Maximilian Schwalm als erster von vier Rednerinnen und Rednern. Bewertet von einer 5-köpfigen Jury, nach den Kriterien Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft setze sich Maximilian Schwalm am Ende als Gewinner durch und qualifiziert sich somit für die landesweite Wettbewerbsebene. Zusätzlich winkt dem Gewinner eine mehrtägige, professionelle Rhetorikschulung. Herzlichen Glückwunsch an Martha Sonström und Maximilian Schwalm!

Knut Schulz