Gedenk- und Aktionswoche für Toleranz und Demokratie

StolpersteineAm 09.11.2018 jährt sich die Reichspogromnacht zum 80. Mal. Aus diesem Anlass veranstaltet die Stadt Hattingen unter dem Motto "Hattingen hat Haltung" vom 7. bis zum 18. November eine "Gedenk- und Aktionswoche" für Toleranz und Demokratie. Im Laufe dieser Woche findet eine Reihe von Veranstaltungen zu diesem Themenbereich statt (Programmheft zum Download).

Auch das Gymnasium Holthausen beteiligt sich an dieser Aktionswoche und demonstriert gemeinsam mit rund 1500 Schülerinnen und Schülern anderer Hattinger Schulen und Hattinger Bürgern für ein solidarisches und friedliches Miteinander unter dem Motto "Wir sind mehr". Die zentrale Kundgebung findet um 12 Uhr vor dem Rathaus statt. Dort wird es neben kurzen Reden unseres Bürgermeisters, Dirk Glaser, Stephan Anpalagan (Freier Kolumnist verschiedener Onlinemagazine) und Roman Domnin (Jüdische Gemeinde Bochum, Herne, Hattingen) auch musikalische Unterstützung durch die Kölner Microphone Mafia geben. Im Anschluss gedenken die Teilnehmenden gegen 12.45 Uhr am Synagogenplatz der Opfer der Novemberpogrome.

Als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" möchte das Gymnasium Holthausen einen aktiven Beitrag zu einem toleranten und friedlichen Miteinander in unserer Stadt leisten. Im Rahmen der Gedenk- und Aktionswoche möchten wir deshalb besonders auf zwei Veranstaltungen aufmerksam machen und Sie und euch herzlich dazu einladen:

  • So werden Schüler/innen unserer Q1 bzw. Q2 bei der zentralen Gedenkveranstaltung am 09.11.2018 ab 18 Uhr in der Gebläsehalle der Henrichshütte zum einen den Dokumentationsfilm zu der Gedenkstättenfahrt unseres Leistungskurses Geschichte nach Auschwitz präsentieren und zum anderen einen Informationsrundgang für Smartphone-Apps (https://biparcours.de/bound/gyho-stolpersteinhattingen) zu den Stolpersteinen und mit diesen in Verbindung stehenden historischen Orten in unserer Stadt, der im Rahmen unserer Projektwoche erstellt wurde, präsentieren.
     
  • Außerdem werden Schüler/innen der 9. Jahrgangsstufe am 15.11.2018 ab 14.30 Uhr im Raum 240 unserer Schule im Rahmen eines Argumentationsparcours verschiedene Stationen zu rechten Parolen präsentieren und Bürgern Tipps geben, was man diesen Parolen entgegenhalten kann oder wie diese Aussagen differenziert werden können.

Marco Gergen