Erfolgreiche Teilnahme am Regionalwettbewerb "Jugend debattiert"

JD2018Unsere teilnehmenden Schülerinnen und Schüler konnten auf dem diesjährigen Regionalwettbewerb von "Jugend debattiert" überzeugen.

In der Regionalqualifikation der Altersgruppe 1, an der Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 8 und 9 teilnehmen, wurden folgenden zwei Themen debattiert: "Sollen in öffentlichen Grünanlagen Sportgeräte für die Allgemeinheit aufgestellt werden?" und "Sollen Läden auch an Sonntagen öffnen dürfen?". Bereits nach den Qualifikationsdebatten erreichte Martha Sonström aus der Klasse 9d einen hervorragenden sechsten Platz, während Maximilian Schwalm aus der Klasse 9a sich für das Regionalfinale qualifizieren konnte.

Die Debatte zum Finalthema "Soll Videoüberwachung auf Bahnhöfen mit automatisierter Gesichtserkennung ausgestattet werden?" eröffnete Maximilian Schwalm als erster von vier Rednerinnen und Rednern. Bewertet von einer 5-köpfigen Jury, nach den Kriterien Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft setze sich Maximilian Schwalm am Ende als Gewinner durch und qualifiziert sich somit für die landesweite Wettbewerbsebene. Zusätzlich winkt dem Gewinner eine mehrtägige, professionelle Rhetorikschulung. Herzlichen Glückwunsch an Martha Sonström und Maximilian Schwalm!

Knut Schulz

Sonderpreis bei "Jugend forscht"

Als einzige Schule des Ennepe-Ruhr-Kreises hat das Gymnasium Holthausen bei Jugend forscht teilgenommen. 9 Schülerinnen und Schüler präsentierten in der Juniorsparte Schüler experimentieren ihre Ergebnisse.
Einen Sonderpreis haben Jonah Stock und Timon Böke in Form eines Zeitschriftenabos erhalten. Sie erforschten die Stabilität von Münzen.

JF2018-1JF2018-2

Mina Ghoffrani beschäftigte sich mit der Zersetzung von Plastik. Talisha Mroß, Benjamin Schwermann und Lennard Leupold kümmerten sich um die Weiterentwicklung eines Fleckentferners aus haushaltsüblichen Stoffen.

In der Sparte Physik fragten sich Jonas Hoff, Maik Kolodziej und Bastian Becker, was die Kartoffel für eine Energie erzeugt.

JF2018-3JF2018-4

Am 28.2.18 fand die Präsentation der Ergebnisse in der DASA in Dortmund statt. Dabei wurden die Teilnehmer mit einer Urkunde und einem Präsent geehrt. Schon laufen im Gymnasium Holthausen wieder Überlegungen, mit welchen Projekten im nächsten Jahr gestartet werden kann.

Dr. Sabine Schmidtseifer-Sürig

Mathematikolympiade 2017: Erfolgreiche Mathe-Olympioniken aus Holthausen

MatheOlympiadeAuch in diesem Jahr schafften es wieder siebzehn Schülerinnen und Schüler unserer Schule in die zweite Runde des bundesweiten Mathematik-Wettbewerbs. Neun von ihnen waren sogar so erfolgreich, dass sie zur offiziellen Preisverleihung im Ennepe-Ruhr-Kreis eingeladen wurden. Im Rahmen einer abwechslungsreichen Feier, organisiert vom Reichenbach-Gymnasium in Ennepetal, konnten sich Paul Bensch (6a) und Lilo Rethfeld (6e) über einen Anerkennungspreis freuen.

MatheOlymp2017Einen guten 3. Platz in der Regionalrunde erreichten Simon Bürvenich (6c) und Jonas Hoff (7c). Mit Jessica Schäfer (8b) und Karolina Gaweda (8c) gingen ebenfalls auch zwei 2. Plätze an das Gymnasium Holthausen. Ganz vorne mit jeweils einem tollen 1. Platz in der Regionalrunde landeten Alexander Döppers (5d), Katja Schwoerer (8c) und Amelie Burkhardt (5b), die bei der Preisverleihung dem Publikum souverän eine Aufgabe vorrechnete.

Insbesondere gratulieren wir Katja, die sich neben ihrem 1.Platz auch als eine von fünf Teilnehmern aus dem EN-Kreis für die Landesrunde (Runde 3) qualifiziert hat und dort im Februar auf Mathe-Olympioniken aus ganz NRW trifft. Katja, wir drücken dir ganz fest die Daumen !

Weiterlesen...

Unterkategorien