1. Preis bei "Schüler experimentieren"

In Marl am 22.02. waren Schülerinnen vom Gymnasium Holthausen sehr erfolgreich. So erreichten Carolin Arnold und Rebekka Kühne einen fantastischen 1. Preis im Fachbereich Biologie in der Altersklasse "Schüler experimentieren" für ihre Arbeit über "die Entwicklung von Kresse beim Gießen mit verschiedenen Flüssigkeiten". Dabei wurde festgestellt, dass Alkohol nicht zum Gießen genutzt werden sollte. Die Beiden werden im Mai das Gymnasium Holthausen beim Landeswettbewerb in Essen vertreten. Außerdem haben Collien Heinemann und Daniela Nöring aus der Klasse 7 einen Sonderpreis für ihre Forschungsarbeit "Katzen und ihre Instinkte" erhalten.

jf2019-1jf2019-2

Aber egal, ob sie Preisträger sind oder nicht, fanden alle Teilnehmer den Tag sehr gelungen und sind dabei wieder an einem Forschungsvorhaben zu arbeiten.

Dr. Sabine Schmidtseifer-Sürig

3. Preis bei "Jugend forscht" im Fachbereich Biologie

JF 2019 regionalAm Gymnasium Holthausen gibt es zwei MINT-AGs für die unterschiedlichen Alterstufen, in denen sich Schüler*Innen ab Klasse 6 durchgehend bis zur Q2 mit eigenen Forschungsprojekten befassen.
Acht Gruppen haben es geschafft und sind zum Regionalwettbewerb von "Jugend forscht" eingeladen worden.

Am 13.2.19 fand die Präsentation der Ergebnisse in der DASA in Dortmund statt. Dabei hat die Gruppe von Johanna Finkeldey (Q1), Leon Krampe (Q1) und Arad Kalali (Q2) die Ergebnisse ihrer Arbeit "Die Auswirkung von verschiedenen Medikamenten auf Herbstzeitlosen" präsentiert. Dazu haben sie Diclofenac und Sulfatmethoxazol gelöst und mit zwei verschieden stark konzentrierten Lösungen die Pflanzen gegossen. Sie stellten dabei fest, dass diese Medikamente in großer Konzentration eine hemmende Wirkung auf das Pflanzenwachstum hatten, überraschenderweise geringe Mengen aber sogar zu einem Wachsstumsschub führten.

Für ihre Arbeit haben sie den 3. Preis im Fachbereich Biologie erhalten, was eine ganz besondere Auszeichnung ist. 

Dr. Sabine Schmidtseifer-Sürig

Kooperation mit der Fakultät für Physik und Astronomie der RUB

RUB 2019Zu Beginn des Jahres 2019 ist das Gymnaium Holthausen eine Kooperation mit der Fakultät für Physik und Astronomie der Ruhr-Universität Bochum eingegangen. Ziel der Kooperation ist es, sich gegenseitig dabei zu unterstützen, dass das Interesse der Schüler*innen an Physik gestärkt wird und zukünftige Physikstudiernde gewonnen werden.

Auf dem Neujahrsempfang der Fakultät für Physik und Astronomie wurde der Kooperationsvertrag an Herrn Köhne und Frau Dr. Schmidtseifer-Sürig übergeben.

 

Dr. Sabine Schmidtseifer-Sürig

Zwischen Schwarz und Weiß ist nicht Grau sondern bunt !

2019 Kunstausstellung"Die verschiedenen Facetten einer Frau" , "Auf der Suche nach Liebe" oder "Vielfalt der Emotionen" sind nur einige der Themenfelder, die die Schülerinnen und Schüler des Kunst-LK künstlerisch umgesetzt haben. Die elf Schüler*innen des Leistungskurses bekamen die Aufgabe, sich selbst ein Thema zu überlegen, zu dem sie eine Ausstellung gestalten sollten. Daraus ergaben sich die verschiedensten Konzepte und Ideen.

Die Eröffnung fand am 21. Januar statt, zu der natürlich alle herzlich eingeladen waren. Es fanden Familienangehörige, Freunde und Bekannte sowie Besucher, die durch Werbung auf die Ausstellung aufmerksam geworden sind, im Gymnasium Holthausen zusammen, die sich die feierliche Eröffnung nicht entgehen lassen wollten. Die zahlreichen Besucher bekamen die Gelegenheit, die Themenfelder der einzelnen Künstler zu erraten und die Werke auf sich wirken zu lassen. Verschiedene Techniken, unterschiedliche Stile und großartige Umsetzungen waren zu bewundern.

Die Schüler*innen stellten ihre liebevoll arrangierten Werke im Anschluss vor und lösten so die Rätsel auf. Ein selbstgeschriebenes Gedicht, Klaviermusik und ein Quiz rundeten die gelungene Veranstaltung ab. Die Ausstellung war danach noch für eine Woche geöffnet für die Schüler*innen des Gymnasiums, die diese in den Pausen bewundern durften. Ein herzliches Dank an alle Unterstützer und die zahlreichen Besucher.

Eindrücke von der Ausstellung in unserer Bildergalerie.

Lina Kastner, Q2

Unterkategorien