Gymnasium Holthausen ist zertifizierte DELF-Partnerschule

DELF-Zertifikat-2018Seit über 10 Jahren bietet das Gymnasium Holthausen Schülern die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Schulausbildung ein sowohl von Universitäten als auch von Arbeitgebern international anerkanntes Französisch-Sprachdiplom zu werben. Gleichzeitig fördert das DELF-Diplom ("Diplôme d'Etudes en langue française") die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Nachbarländern Frankreich und Deutschland.

In den letzten Jahren zählte das Gymnasium Holthausen regelmäßig zu den fünf Schulen in NRW mit den höchsten Anmeldezahlen und den besten Ergebnissen bei den DELF Prüfungen und wurde hierfür mehrfach von Vertretern des französischen Instituts Köln ausgezeichnet. Im letzten Schuljahr waren wir mit 117 Anmeldungen sogar "Spitzenreiter" unter allen teilnehmenden Schulen in Nordrhein-Westfalen.

Weiterlesen...

Sieben Sechsklässler bei "exciting physics"

exciting-2018Für den Wettbewerb haben Salome und Angelie, sowie Joline, Linus und Jonas jeweils ein Tauchboot gebaut, welches zuerst untergehen musste, um dann in einem gewissen Zeitrahmen wieder aufzutauchen.
Beide Gruppen sind unterschiedlich an die Aufgabe herangegangen, aber leider tauchten beide Boote nicht wieder auf.

Leni und Nele haben für den Crashtest eine "iZelle" gebaut, die wie ein wunderschöner Stern aus Papier aussah. In dieser "iZelle" musste das Ei einen Fall aus einer vorgebenen Höhe von 50cm überstehen.Außerdem sollte die "iZelle" möglichst leicht sein. Mit dem Gewicht lagen die beiden mit auf den vorderen Plätzen, aber leider ist das Ei zerbrochen.

Auch, wenn es am Ende nicht für eine vordere Platzierung gereicht hat, wollen alle sieben Schüler im nächsten Jahr in Bonn wieder bei dem Physikwettbewerb mitmachen, weil sowohl die Wettbewerbe als auch die zu besuchende Ausstellung sehr interessant waren.

Dr. Sabine Schmidtseifer-Sürig

Freigeist-Akademie für Geisteswissenschaften 2018

Freigeist-2018In meinen letzten Sommerferien meiner Schulzeit nahm ich an der zwei Wochen andauernden Freigeist-Akademie für Geisteswissenschaften in Collevecchio, Italien, teil. Von neun studierten und promovierten Dozenten wird sie geleitet und hat zum Ziel insgesamt 20 Oberstufenschülerinnen und -schülern, die alle ein Interesse am interdisziplinären Denken und dem Auseinandersetzen mit philosophischer Fragestellungen haben, eine einmalige und umfassende Bildungsmöglichkeit zu bieten.

Das tägliche Programm wurde bestimmt von den vormittäglichen Seminarsitzungen. Man konnte sich zuvor nämlich von zwei angebotenen Seminarthemen für eins pro Woche entscheiden und erhielt die entsprechenden Textgrundlagen zur Vorbereitung. Die Seminare, die ich besucht habe, handelten von der Erkenntnistheorie zu der Frage „Was können wir wissen?“ und den verschiedenen philosophischen Ansätzen zur Frage „Warum ist Natur schützenswert?“.

In den Seminaren entwickelten sich viele spannende Diskussionen, die sogar während des anschließenden Mittagessens fortgeführt wurden. Nach Abschluss des ersten Seminars hatten wir viel mehr Fragen im Kopf, als Antworten auf die Ausgangsfrage, dafür haben sich uns in diesen Tagen ganz neue Perspektiven geöffnet, über diese Probleme nachzudenken.

Weiterlesen...

3. Platz beim 3malE-Energiewettbewerb

3malE2018Sechs Neuntklässlerinnen aus der ehemaligen 9a und ein Neuntklässler aus der ehemaligen 9d haben kurz vor den Sommerferien in ihrer Altersklasse den 3. Platz bei dem 3malE-Energiewettbewerb belegt. Dafür haben sie das Modell eines SmartHomes gebaut. Hierbei zeigte sich Sarah Janneck besonders engagiert. Gemeinsam wurden die vier Zimmer mit Möbeln ausgestattet und eine Dokumentation dazu verfasst. Bei dem Modell lassen sich die Eingangstür, das Rollo, die Beleuchtung und die Klimaanlage von außen mit einem Computer oder Handy steuern.

Dieses innovative Konzept war der Jury ein Preisgeld von 1000€ wert, welches für weitere Experimente in der MINT-AG genutzt wird.Wir gratulieren ganz herzlich.

Dr. Sabine Schmidtseifer-Sürig

Unterkategorien