GyHo in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC aufgenommen

Mint-EC2017Kaiserslautern, 03.11.2017. 29 Schulen aus ganz Deutschland überzeugten im MINT-EC-Auswahlverfahren 2017 mit der überdurchschnittlichen Qualität und Quantität ihres MINT-Schulprofils, unter ihnen Städtisches Gymnasium im Schulzentrum Holthausen. Am 03. November wurden sie offiziell in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC aufgenommen. Die Aufnahme fand statt im Rahmen der MINT-EC-Schulleitertagung in Kooperation mit dem Hohenstaufen-Gymnasium und der TU Kaiserslautern statt. Der inhaltliche Schwerpunkt der Tagung lag in diesem Jahr auf dem digitalen Wandel an Schulen.

Konrektor Thorsten Köhne und MINT-Koordinatorin Dr. Sabine Schmidtseifer-Sürig nahmen die Auszeichnung von Dr. Stefanie Hubig, Ministerin für Bildung des Landes Rheinland- Pfalz, und Wolfgang Gollub, Vorstandsvorsitzender MINT-EC, entgegen.

Weiterlesen...

Holthausen-Hefte

Die Klassenarbeits-, Hausaufgaben- und Vokabelhefte („Holthausen-Hefte“) sind erst im Januar 2018 wieder lieferbar und somit zur Zeit weder in der Bibliothek noch im Sekretariat erhältlich.

Information des Sekretariats

Schülerakademie"BNE-Scouts"

BNE2017Nachhaltigkeitsexperten in der Schule - am 27. September haben fünf Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7-9 des Gymnasiums Holthausen im Rahmen von Schule der Zukunft eine Ausbildung zu BNE-Scouts an der Schülerakademie in Essen erhalten. Dabei wurde in einer kurzen Einführung erklärt, dass die künftigen BNE-Scouts es sich zur Aufgabe machen, Vielfalt und Ressourcen jeglicher Art für künftige Generationen zu bewahren.

Danach ging es in die unterschiedlichen Workshops:
1. Die Handyconnection - eine entwicklungspolitische Detektivtour
2. Mach was draus! Upcycling aus Alltagsdingen
3. PlanetPlastic - Erdöl. Macht. Müll 

Zum Schluss wurde überlegt, was davon an der eigenen Schule umgesetzt werden kann und noch in diesem Jahr wird es ein Projekt zum 3. Thema geben. Dabei wird es u.a. eine große Ausstellung zum Thema geben, die von allen Schülern besichtigt werden kann. Auf dem Bild sieht man: Emily Thanheiser 9b, Finja Thane 7d, Talisha Mroß 8c, Niklas Niggemeyer 9b und Lennard Leupold 8b.

Dr. Sabine Schmidtseifer-Sürig

u18-Wahlen am Gymnasium Holthausen

Am 15.09.2017, neun Tage vor der Bundestagswahl, wurden die u18-Wahlen in den weiterführenden Schulen in Hattingen vom Jugendparlament durchgeführt, unter anderem auch bei uns am Gymnasium Holthausen. Die u18-Wahlen sind die Bundestagswahlen für alle Minderjährigen, die sich in Deutschland aufhalten.

Mithilfe von Durchsagen, Informationsveranstaltungen und der Hilfe unserer SV, die wir durch eine kurzfristig einberufene Sitzung bekommen haben, konnte auch unsere Schule erfolgreich an den Wahlen teilnehmen. Etwa die Hälfte unserer Schüler haben gewählt und als einzige Hattinger Schule hat die Mehrheit unserer Schule für die CDU gestimmt. Die CDU hat in Hattingen insgesamt 28,1% bekommen, die SPD 29,4%, die Grünen 12,7%, die FDP und AfD 5,4% und die sonstigen Parteien 19,0%.

Als Hattinger Jugendparlament fanden wir es wichtig, dass auch unsere Mitschüler beginnen, sich mit der Politik zu beschäftigen und Parteien und Politiker zu kennen. Deutschland hat etwa 61,6 Millionen Wahlberechtigte und 56,1% davon sind über 50 Jahre alt. Dementsprechend führen die Parteien eine mehrheitsorientierte Politik, die nicht zwangsläufig zu Gunsten der Jugendlichen gemacht wird. Denn die Parteien versuchen immer die größten Wählergruppen für sich zu gewinnen. Somit sind junge Themen eine seltene Priorität für Politiker und bekommen weniger Resonanz. Um dies zu ändern, da Kinder und Jugendliche die Zukunft Deutschlands sind, möchten wir mit unseren Stimmen ein politisches Statement setzen und unsere politischen Prioritäten als junge Generation zeigen.

Elanur Bakir
Sprecherin des Jugendparlamentes

Unterkategorien