Schüler erhalten DELF und LCCI Diplome

Am 26. September 2017 wurde 91 Schülern das DELF-Zertifikat und 13 weiteren Schülern das LCCI Diplom der IHK London in einem feierlichen Rahmen an unserer Schule überreicht. Diejenigen, die bei den Prüfungen eine besonders hohe Punktzahl erreicht hatten, erhielten zusätzlich Büchergutscheine, finanziert durch den Förderverein.

Delf2017-1  Delf2017-2

Wir gratulieren allen erfolgreichen Teilnehmern und hoffen, dass sich auch in diesem Schuljahr wieder möglichst viele Schülerinnen und Schüler zu den DELF und LCCI Prüfungen anmelden werden.

Weiterlesen...

Spurensuche in Auschwitz - Vergangenheit die nicht vergeht

Birkenau smallIn enger Zusammenarbeit mit dem internationalen Bildungs- und Begegnungswerk besuchten auch in diesem Schuljahr der Leistungskurs Geschichte Q1 des Gymnasiums Holthausen vom 26.06. bis zum 30.06 die Gedenkstätten des Konzentrationslagers Auschwitz und die schönste Stadt Polens, Krakau.

Das Gymnasium Holthausen möchte durch diese Fahrt den Schülerinnen und Schüler, neben der theoretischen Wissensvermittlung in der Schule, einen tiefergehenden historischen Einblick ermöglichen, das individuelle Verantwortungsbewusstsein fördern und ein Zeichen gegen Hass und Rassismus zu setzen.

Besonderer Dank gilt der HWG, dem Ingenieurbüro Schüßler-Plan, der evangelischen Kirche Sprockhövel, der Sparkasse Hattingen, dem Hattinger Büro für Personal- und Organisationsentwicklung sowie vielen Eltern der Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses ohne deren großzügige finanzielle Unterstützung diese Gedenkstättenfahrt nicht möglich gewesen wäre.

Einen ausführlichen Schülerbericht zu dieser lehrreichen und bewegenden Fahrt, verfasst von Rebecca Zaubzer, Krischan Rothkamp und Samuel Plewka, kann hier aufgerufen werden.

Marco Gergen

Facharbeit: "Warum töten Mütter ihre Kinder?"

Medea-2017Joshua Crell ist mit seiner Facharbeit mit dem Titel "Senecas Tragödie Medea- Ihre Handlungsmotive im Bezug auf die stoische Affektenlehre und das Medea - Motiv in der heutigen Psychologie" beim landesweiten Wettbewerb Certamen Carolinum eine Runde weiter gekommen.

Das Ergebnis der Arbeit überzeugte die Jury des landesweiten Wettbewerbs Certamen Caolinum so sehr, dass sie diese Arbeit unter vielen Einsendungen auserwählte und damit Joshua für die nächste Runde bestimmte. Das schaffte das letzte Mal eine Schülerin des Gymnasiums Holthausen vor fünf Jahren.

So wird auf Joshua direkt nach den Sommerferien in der zweiten Runde eine Übersetzungsklausur vom Lateinischen ins Deutsche warten, für die wir ihm alle die Daumen drücken. Als Hauptpreise des Wettbewerbs warten immerhin ein Stipendium für die Studienstiftung des deutschen Volkes sowie wertvolle Reisegutscheine.

In diesem Sinne: bene eveniat - viel Erfolg!

Judith Riechert

Unterkategorien