Schulprogramm - Förderung selbstständigen Lernens

Beitragsseiten

Förderansatz

Schülerinnen und Schüler benötigen in ihrer weiteren Ausbildung und im Berufsleben die Fähigkeit, selbstständig zu handeln und flexibel reagieren zu können. Bezugnehmend auf unser Leitbild, das Individualität und Vielfalt ins Zentrum stellt, müssen deshalb Unterricht und Lernen so gestaltet werden, dass sie an der Lebenswirklichkeit orientiert sind, dass Motivation und Innovation vermittelt werden und dass sie auf individuelle Bedürfnisse und Fähigkeiten eingehen. Deshalb steht die Förderung selbstständigen Lernens in unserem Förderkonzept im Vordergrund.

Methoden des Lernens in Klasse 5

Wichtig ist es vor allem am Anfang, das Lernen zu lernen. In der Erprobungsstufe steht die Anleitung zum selbstständigen Lernen im Mittelpunkt: Planung von Arbeitsphasen, Zeit- und Hausaufgabenmanagement und die Gestaltung des Arbeitsplatzes werden zu Anfang der Jahrgangsstufe 5 im Unterricht vermittelt. Hilfestellungen werden dazu auch über die 5er-Zeitung „Durchblick“ gegeben.

Selbstlernzentrum

Entwickelt und eingerichtet wurde ein Selbstlernzentrum, das das Nachmittagsangebot unserer Schule erweitert. Der Ansatz verfolgt die individuelle Förderung leistungs-schwacher Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6-8 in den Kernfächern über standardisierte, kompetenzorientierte Lern- und Förderempfehlungen. Zu diesem Zweck wurden von den Fachschaften der Kernfächer entsprechende Lern- und Förderempfehlungen entwickelt und gleichzeitig passgenaue Materialien bereitgestellt, welche im Selbstlernzentrum zur Verfügung stehen. Hier erfolgt nun die selbstständige Bearbeitung der konkreten Arbeitsmaterialien unter Aufsicht von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen EF/Q1, die inhaltlich beratend zur Seite stehen und in Teilen auch die logistische Durchführung (Kontrolle der Anwesenheit, Umgang mit Material und Fördermappen) übernehmen. Die geförderten Schüler/innen führen eigene „SLZ-Mappen“, in denen die Bearbeitung der Aufgaben dokumentiert wird. Die entsprechenden Fachlehrer können dann erkennen, ob und wie gut die Aufarbeitung von Defiziten voranschreitet, und ggf. die Arbeitsschwerpunkte modifizieren (Förderkreislauf).

Binnendifferenzierung in Förderstunden

Um Förderung individuell ausrichten zu können, werden in der Jahrgangsstufe 5 im Fach Deutsch die individuellen Fähigkeiten diagnostiziert. Zum Einsatz kommt hier das Angebot „Onlinediagnose“ der Westermann-Gruppe, welches bereits seit einigen Jahren erfolgreich am Markt etabliert ist und überzeugende Ergebnisse verspricht. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten dann mit den individuell auf sie abgestimmten Materialien in der Förderstunden des Fachs Deutsch. Da diese im Stundenplan parallel geblockt sind, ist nach den Osterferien eine Öffnung der Klassenverbände zur weiteren Differenzierung vorgesehen. Insbesondere sollen hier auch die leistungsstärkeren Schülerinnen und Schüler angemessen gefördert werden. Auch die Fächer Mathematik und Englisch planen die Einführung einer solchen Förderung.

Lerncoaching

Eine weitere Maßnahme zur individuellen Förderung aller Schülerinnen und Schüler ist das Lerncoaching: Ziel ist es, sie bei der selbstständigen Organisation ihres individuellen Lernens zu unterstützen. So wird nach möglichst einfachen, aber maßgeschneiderten Lösungen gesucht, wie die Lernmotivation erhöht und ein größerer Lernerfolg erzielt werden kann. Schülerinnen und Schüler lernen, sich selbst messbare Ziele zu setzen, deren Erreichung in festgelegten Zeitabschnitten überprüft werden kann. Klassische Bereiche, an denen hier systematisch gearbeitet wird, sind Lern- und Arbeitstechniken, Heftführung und Organisation, Strategien zur Verbesserung der mündlichen Mitarbeit, Nachbereitung von Unterricht und die gezielte Vorbereitung auf Klassenarbeiten.

Hausaufgabenbetreuung und individuelle Schülernachhilfe

Ein besonderes Anliegen ist es uns, die Lernenden ihre individuellen Begabungen und Fähigkeiten entdecken zu lassen; insbesondere sollen gerade die Leistungsstärkeren ermuntert werden, sich auch außerhalb des gewöhnlichen Unterrichts zu entfalten und eigenverantwortlich eigene Ideen umzusetzen. Zum individuell ausgerichteten Förderkonzept der Schule gehört die Hausaufgabenbetreuung für die 5. und 6. Klassen in Kleingruppen. Sie findet jeweils an jedem Tag in der siebten Stunde statt und wird von leistungsstarken Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe II durchgeführt. Diese übernehmen auch die individuelle Schülernachhilfe als Einzelbetreuung, die von Fachlehrern vermittelt und koordiniert wird. Ziel ist es, Lernschwächen früh zu erkennen und zeitnah geeignete Maßnahmen zu ergreifen, diesen zu begegnen. Begleitend dazu richten wir je nach Bedarf und Möglichkeit in Fächern der 2. Fremdsprache ergänzenden Förderunterricht ein, den eine Lehrkraft erteilt. Um die Wirksamkeit dieser Maßnahmen zu verbessern, wird der Erfolg verschiedener Maßnahmen evaluiert.

Projektarbeit

Projektarbeit, bei der auf individuellen Wegen und in Selbstverantwortung Ergebnisse erarbeitet werden können, bieten wir in den Fächern Naturwissenschaften und „Sprachen Spezial“ und in den Projektkursen der Jahrgangsstufe Q1 an.

Teilnahme an Wettbewerben

Die individuelle Entfaltung der Schülerinnen und Schüler ermöglicht vor allem die Teilnahme an Wettbewerben, da durch sie ihr Engagement auch eine außerschulische Wertschätzung erfährt und eine Perspektive zur Berufswelt aufgezeigt werden kann. So nehmen Differenzierungskurse des Faches Chemie am Wettbewerb „Chemie entdecken“ teil, Schüler der Jahrgangsstufe 7, 8 und 9 an „Jugend forscht“, am Wettbewerb „Formel 1 für die Schule“ und „Physik aktiv“, am MNU-Physikwettbewerb, an der Junior Science Olympiade, am Kraftwerkswettbewerb des zdi und an der 3malE-Challenge.

Arbeitsgemeinschaften

Weiterhin wird das selbstständige Lernen durch Arbeitsgemeinschaften gefördert. Sprachkompetenzen können in der Italienisch-, in der Englisch Konversations- und Französisch-AG erweitert werden. Medienkompetenzen werden in der Tonstudio-, Technik- und Kamera-AG erworben. Die Persönlichkeit wird durch die Teilnahme an der Moderations-AG gefördert. Die Stärkung der sozialen Kompetenzen steht im Mittelpunkt der Streitschlichtungs-, Kochen- und Backen-AG. Individuelle künstlerische und musische Fähigkeiten können durch die Musik-Projekte Vocal-Coaching, Orchester und Band und durch die Kunst-AG erworben und ausgebaut werden. Die Turn-, Akrobatik-, Outdoor- und Ballspiel-AG fördern die motorischen Fähigkeiten.