Bericht von der Juniorakademie NRW 2021

Aug 29, 2021 | Aktuelles

Dieses Jahr hatte ich das Glück, Teil der Junior Akademie NRW 21 zu sein. Obwohl die Akademie pandemiebedingt statt in einer der vier Standorten online statt fand, war es eine besondere Erfahrung und ich konnte viel davon mitnehmen.

Vor Beginn der Akademie bekamen wir einen Stundenplan, der mit einem Plenum um 8:30 Uhr startete und mit freiwilligen kursübergreifenden Aktivitäten um 21:30 Uhr (oder auch später) endete. Täglich gab es zwei Kurseinheiten von 9:00 Uhr bis 12:30 Uhr und von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Das mag vielleicht etwas viel klingen, doch ging die Zeit viel zu schnell vorbei.

Auf der Juniorakademie habe ich den Kurs Nanotechnologie besucht. Wir setzen uns mit grundlegenden mathematischen, physikalischen, biologischen und chemischen Aspekten auseinander. Innerhalb der zehn Tage haben wir uns aber mit verschiedensten Anwendungsbereichen der Nanotechnologie beschäftigt.

Fragen die wir dabei beantworteten waren zum Beispiel ,,Wie funktioniert eigentlich ein Rasterelektronenmikroskop? Und was ist der damit verbundene Tunneleffekt? “ Oder ,,Mit welcher minimalen Ungenauigkeit können wir die Geschwindigkeit eines Elektrons durch einen gewissen Spalt nach der heisenbergschen Unschärferelation kennen?“ Auch haben wir Möglichkeiten der Nanotechnologie in der Medizin kennengelernt. Sei es eine künstlich Haut, Wirkstoff-Nanokristalle oder ein Hirnimplantat ein sogenanntes „Brain Computer Interface“. Ebenso schauten wir uns Beispiele in der Natur an und wie sich die Tier- und Pflanzenwelt die Nanotechnologie zu Nutze macht. Genauso wie sie in der Computerwelt, bei Transistoren in Computern eingesetzt wird.

Besonders gut hat mir gefallen, dass die Bereiche sehr verschieden waren und wir so die Möglichkeit hatten in alle Bereiche mal einzutauchen.

In kursübergreifenden Aktivitäten wie Sport, Musik, Spieleabende und andere Angebote konnte man auch andere Teilnehmer aus den weiteren Kursen kennen lernen und Zeit miteinander verbringen. So wurden Quizze veranstaltet und auch online gab es die Möglichkeit zusammen Spiele wie ,,Werwolf“ oder ,,Codenames“ zuspielen.

Die Junior Akademie hat mir wirklich sehr gefallen und ich kann sie nur weiter empfehlen. Sowohl die Kurse als auch die kursübergreifenden Aktivitäten haben mir viel Spaß bereitet und ich konnte in dieser Zeit viel lernen und auch neue Freundschaften knüpfen. Insgesamt war die Atmosphäre sehr angenehm.

Abschließend möchte ich mich herzlichst bedanken, dass ich mich bei der Juniorakademie NRW 2021 bewerben durfte. Diese Zeit wird mir immer in besonderer Erinnerung bleiben.

Mia Nedden, Q1